Schnellterminanfrage
Untitled Document

Glaukom (Augendruck)

Was ist Glaukom (Augendruck)?

Glaukom ist eine hinterlistige Krankheit, die bei Nichtbehandlung und Späterkenntnis zu Sehverlust führen kann. Aus diesem Grund muss jährlich als Augenuntersuchung der Augendruck kontrolliert werden.

Glaukom ist die Bezeichnung, die für eine Reihe von Sehnervschäden verwendet wird. Der Grund für Glaukom ist hauptsächlich die Höhe des Druckes im Auge. Die Störung der Durchlafens des Sehnerves, Gewebeschwäche und Sturukturschäden können den Sehnerv auf Druck sensibilisieren und es kann Schaden entstehen, ohne dass der Druck steigen muss.

Welches sind die Gründe für Glaukom (Augendruck)?

Wenn die augeneigene Flüssigkeit, die das Auge nährt, nicht über die entsprechenden Kanäle auslaufen kann, entsteht Druck. Der steigende Druck schädigt die Sehnervzellen.

Was sind Anzeichen für Glaukom (Augendruck)?

- Morgenstundliche Kopfschmerzen

- Sichttrübheit von Zeit zu Zeit

- In der Nacht leuchtende Ringe um die Lichter sehen.

- Schmerzen in der Augengegend beim Fernsehen

Verschiedene Arten von Glaukom (Augendruck)

- Weitwinkel-Glaukom

- Glaukom bei Normaldruck

- Glaukom mit geschlossenem Winkel

- Pigmentglaukom

- Exfoliationssyndrom

- Kongenitalglaukom

- Kinderglaukom

- Augenüberdruck